Netzwerk Neue Musik

Kalendarische Übersicht der Termine des Netzwerkes "Neue Musik"

(Neuen Termin eintragen oder vorhandene bearbeiten? Zum Login für registrierte Benutzer ... )

Kommende Termine der "Neuen Musik"

01.11.2019 (Freitag)
AHEAD OF STRUWWELPETER - Struwwelpeter ganz neu ab 19:30 Uhr

Großes Haus des Brandenburger Theaters

Fast 200 Jahre nach Heinrich Hoffmann nimmt die österreichisch-amerikanische Autorin Irene Dische, auch bekannt als „Sibylle Berg Amerikas“ (Die Zeit), Motive und Figuren aus dem historischen Struwwelpeter samt der Entstehungsgeschichte und fügt sie zu einer völlig neuen, eigenen Geschichte eines Struwwelpeters unserer Gegenwart zusammen. Der britische Komponist David Robert Coleman schreibt kongenial in einem Patchwork aus Traditionen und Stilen die Musik dazu.  Ein musikalischer Spaß und kammermusikalischer Ernst. Ein neues Musiktheater für Alle. Eine bitterböse Farce und schillernde Show, in Szene gesetzt von Regisseurin Sofia Simitzis und Team. Auf der Bühne stehen hochkarätige internationale Gesangssolisten zusammen mit dem aus der  Uckermark stammenden Ensemble für zeitgenössische Musik, Ensemble Quillo, sowie den Brandenburger Symphonikern. Ein Projekt von Ursula Weiler & Ensemble Quillo, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, in Kooperation mit dem Theater Brandenburg und dem Verbund der Brandenburgischen Bühnen.

08.11.2019 (Freitag)
AHEAD OF STRUWWELPETER - Struwwelpeter ganz neu ab 19:30 Uhr

Fast 200 Jahre nach Heinrich Hoffmann nimmt die österreichisch-amerikanische Autorin Irene Dische, auch bekannt als „Sibylle Berg Amerikas“ (Die Zeit), Motive und Figuren aus dem historischen Struwwelpeter samt der Entstehungsgeschichte und fügt sie zu einer völlig neuen, eigenen Geschichte eines Struwwelpeters unserer Gegenwart zusammen. Der britische Komponist David Robert Coleman schreibt kongenial in einem Patchwork aus Traditionen und Stilen die Musik dazu.  Ein musikalischer Spaß und kammermusikalischer Ernst. Ein neues Musiktheater für Alle. Eine bitterböse Farce und schillernde Show, in Szene gesetzt von Regisseurin Sofia Simitzis und Team. Auf der Bühne stehen hochkarätige internationale Gesangssolisten zusammen mit dem aus der  Uckermark stammenden Ensemble für zeitgenössische Musik, Ensemble Quillo, sowie den Brandenburger Symphonikern. Ein Projekt von Ursula Weiler & Ensemble Quillo, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, in Kooperation mit dem Theater Brandenburg und dem Verbund der Brandenburgischen Bühnen.

14.11.2019 (Donnerstag)
AHEAD OF STRUWWELPETER - Struwwelpeter ganz neu ab 19:30 Uhr

Fast 200 Jahre nach Heinrich Hoffmann nimmt die österreichisch-amerikanische Autorin Irene Dische, auch bekannt als „Sibylle Berg Amerikas“ (Die Zeit), Motive und Figuren aus dem historischen Struwwelpeter samt der Entstehungsgeschichte und fügt sie zu einer völlig neuen, eigenen Geschichte eines Struwwelpeters unserer Gegenwart zusammen. Der britische Komponist David Robert Coleman schreibt kongenial in einem Patchwork aus Traditionen und Stilen die Musik dazu.  Ein musikalischer Spaß und kammermusikalischer Ernst. Ein neues Musiktheater für Alle. Eine bitterböse Farce und schillernde Show, in Szene gesetzt von Regisseurin Sofia Simitzis und Team. Auf der Bühne stehen hochkarätige internationale Gesangssolisten zusammen mit dem aus der  Uckermark stammenden Ensemble für zeitgenössische Musik, Ensemble Quillo, sowie den Brandenburger Symphonikern. Ein Projekt von Ursula Weiler & Ensemble Quillo, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, in Kooperation mit dem Theater Brandenburg und dem Verbund der Brandenburgischen Bühnen.