intersonanzen 2019 - Einheit und Differenz

03.06.2019 (17:00 - 22:00)

intersonanzen. 2019 – Einheit und Differenz

19. Brandenburgisches Fest der Neuen Musik  > 30.Mai-5.Juni 2019
Kunsthaus sans titre, Französische Str.18, 14467 Potsdam

Mo 3. Juni S E H E N

17:00-19:00 [16] FÜHREN 
Ausstellung Führung mit musikalischen Interventionen: Thomas Gerwin

19:00 [17] ZEIGEN
Werkstatt klingende Kunst „Komponieren für Musikschüler“
(Werke für Flöte, Horn solo oder Quartett, Gitarre solo oder Gitarrenensemble, Klavier)
Kooperation mit der Städtischen Musikschule Potsdam
Gisbert Näther „Divertimento“ für Horn solo
Volker Freidel Werk für Horn-Quartett u.a.

 

[22] AUSSTELLUNG
Benoit Maubrey „Obelisk“ Neue Version WP (Platz der Einheit auf der mittleren Wegkreuzung)
Im Kunsthaus sans titre:
Eine Partiturseite aller bei den intersonanzen aufgeführten Werke
Martin Daske „Foliant“ + Kunstvideo: "WALLS #Oaxaca" oder "WALLS #Venice" (jeweils 25 Min.)
Irina Emeliantseva “Kosmische Gemälde”
Thomas Gerwin “Kreisformel”(1999) und “Das Nurk“ (1999) – Klangobjekte
Mikos Meininger „Neues Werk“ Skulpturale Installation
Sabine Vogel „Sound Diaries“ Raum-Installation


Medienpartner: RBB Kulturradio
Förder- und Kooperationspartner: Land Brandenburg MWFK, Landeshauptstadt Potsdam, Musikfonds, Kulturfeste Brandenburg, Landesmusikrat Brandenburg, London Ear Festival, New Music World New York, Polnisches Kulturbüro, Polnischer Komponistenverband, Städtische Musikschule Potsdam, Uni Potsdam u.a.
Partnerländer: England und Polen
Schirmherrin: Frau Ministerin Dr. Martina Münch, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
intersonanzen-Team: Jacek Domagala, Irina Emeliantseva, Volker Freidel, Ralf Hoyer, Dr. Gabriel Iranyi, Prof. Dr. Benjamin Lang, Dr. Bernhard Reichenbach, Sabine Vogel, Hanna Weißgerber
Künstlerische und Gesamtleitung: Thomas Gerwin
Ort: Kunsthaus sans titre Potsdam, Platz der Einheit Potsdam (Klang-Installation)
www.neue-musik-brandenburg.de

 

Stand: 9. April 2019

Zurück