intersonanzen 2018

25.05.2018 (20:00)

Das jährliche Festival des Brandenburgischen Vereins Neue Musik e.V. bespielt unter dem Thema „Stimmt! - vom stimmigen musikalischen Ausdruck“ 10 Tage lang das gesamte Potsdamer Kunsthaus
sans titre innen und außen. Alle Konzerte, Performances, ein Soundwalk und die Begleit-Ausstellung werden von Gesprächen mit den Künstler_innen begleitet, um einem interessierten, offenen Publikum einen einfachen und vergnüglichen Zugang zu den ungewohnten Werken der zeitgenössischen klingenden Kunst zu ermöglichen.
Die renommierten Ensembles und Solist_innen präsentieren mit einem Fokus auf die Stimme in der
BVNM-typischen Mischung neueste Musik aus Brandenburg im Kontext internationalen Repertoires.


Fr 25. Mai 2018

20:00 - Eröffnung der Ausstellung und des Festivals

Klangkunst-Ausstellung
Susanne Stelzenbach „ZiegenArt“ (2017) Musiktheater-Video mit Kopfhörern Sabine Vogel  Neues Werk
Thomas Gerwin „Quader amorph, mit Geheimnis“ Mehrkanal-Klang-Installation Ralf Hoyer Klang-Video-Installation
Benoit Maubrey „Obelisk“ Lautsprecher-Installation  aussen

Eric Drescher, Glissandoflöte
Salvatore Sciarrino „Il pomeriggio di un allarme al parcheggio” (2015) für Glissandoflöte solo
Stefan Sluga „sanya“ Flöte solo
Sabine Vogel „Gespräche mit dem Wind“ für Glissandoflöte und Zuspiel (2018 UA)

Gemischter Chor Strausberg"

Irina Emeliantseva  „Lieder nach F. Tjuttschew“ (2018) für Gemischten Chor UA 
Manfred Schlenker „Neues Werk“
Wilfried Staufenbiel "Neues Werk" 

22:00 "AdAstra Piano Trio" Violine, Violoncello, Piano Katowice
Werke von Albert Breier -Trio für Violine, Violoncello und Klavier
Jacek Domagala – „changements“ - vc UA
Zbigniew Kozub -  „Neues Werk“ - vno/vc/pf UA
Arthur Kroschel - „Neues Werk“ - vc/pf UA
Stefan Lienenkämper „Trio“ (fertig)
Gisbert Näther „Neues Werk“ für Trio UA
Agnieszka Zdrojek-Suchodolska - „Neues Werk“ - vc solo UA


Künstlerische Leitung: Thomas Gerwin.
Die Partnerländer sind Polen und Russland.
Schirmherrin ist Frau Ministerin Dr. Martina Münch (MWFK). Medienpartner sind die Potsdamer
Neuesten Nachrichten und das Kulturradio des RBB.
Detailliertes Programm unter www.neue-musik-brandenburg.de

Zurück