Landes-Chorwettbewerb Brandenburg

Der Landes-Chorwettbewerb Brandenburg ist eine Fördermaßnahme des Landesmusikrates und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur für die Chormusik in unserem Land. Dabei stellen sich die Amateur-Chöre Brandenburgs dem Leistungsvergleich in ihren ausgeschriebenen Kategorien. Sie erhalten die Gelegenheit, ihr musikalisches Können zu überprüfen, ihre künstlerische Ausdrucksfähigkeit zu demonstrieren und sich mit anderen zu vergleichen.

Der Landes-Chorwettbewerb, im vierjährigen Turnus durchgeführt, gilt als Vorstufe für den Deutschen Chorwettbewerb (DCW). Es ist die einzige Möglichkeit, sich für den DCW zu qualifizieren, Direktanmeldungen zum DCW sind nicht möglich. Gleichzeitig ist das Landeschortreffen aber auch für Nicht-Interessenten am  DCW offen.

 

Brandenburg singt

Unter diesem Motto fand der erste Teil des 7. Landes-Chorwettbewerbes gemeinsam mit dem Chorfest des Brandenburgischen Chorverbandes am 24. Juni 2017 in Finsterwalde statt. 60 Chöre präsentierten sich in der Sängerstadt. In der Aula des Oberstufenzentrums Elbe-Elster stellten sich 6 Chöre aus den Kategorien Gemischter Chor, Frauenchor und Jazz dem Leistungsvergleich. Drei Chöre wurden zum Bundeswettbewerb delegiert.

Der zweite Wettbewerbsteil - für Kinder- und Jugendchöre - wurde im Rahmen der "Cantarale Brandenburg" am 1. Juli 2017 im Potsdamer "Treffpunkt Freizeit" veranstaltet. 10 Chöre ließen sich von der Jury bewerten, davon erreichten 2 Chöre eine Delegierung zum Bundeswettbewerb und ein Chor erhielt die Option zur Teilnahme.

Weiterhin wurden zahlreiche Sonderpreise vergeben.
Hier die Ergebnisse und Preisträger im Einzelnen:

Cantarale Brandenburg

Insgesamt waren 13 Kinder- und Jugendchöre zur "Cantarale Brandenburg" am 1. Juli 2017 ins "Treffpunkt Freizeit" in Potsdam angereist. 10 von ihnen beteiligten sich am Landes-Chorwettbewerb (Ergebnisse siehe oben).
Neben dem Wettbewerb gab es wieder verschiedene workshops und natürlich das gemeinsame Singen.